Akupunktur

Die Körperfunktionen lassen sich mittels Akupunktur und deren spezifischen Punkte beeinflussen.

Die sogenannten Akupunkturpunkte liegen auf den Meridianen des Körpers, in diesen Energieleitbahnen fliesst die Lebensenergie „Qi“. Die Qi-Zirkulation kann durch das Einstechen der feinen Akupunkturnadeln ausgeglichen und somit die Organsysteme angeregt werden.

Einsatzgebiete:

Neurologische Krankheiten

  • Schwindel
  • Tinnitus
  • Trigeminus Neuralgie (Schmerzattacken im Gesicht)
  • Kopfschmerz, Migräne

Orthopädische Krankheiten

  • Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall
  • Arthritis und Arthrose
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Tennis- und Golfer-Ellenbogen
  • Nackenschmerzen, Nackensteife

Innere Krankheiten

  • Infekte der Atemwege und Erkältungskrankheiten
  • Bluthochdruck
  • Diabetes mellitus
  • Gicht
  • Hämorrhoiden

Gynäkologische Krankheiten

  • Menstruationsbeschwerden
  • Blasenentzündungen
  • Unterstützung bei Insemination und In vitro
  • Schwangerschaft und Geburt

Allergien und Hauterkrankungen

  • Heuschnupfen
  • Asthma
  • Akne
  • Ekzeme (z.B. Neurodermitis)
  • Psoriasis (Schuppenflechte)

Magen- und Darmerkrankungen

  • Verstopfung
  • Durchfall
  • Übersäuerter Magen
  • Akute und chronische Gastritis (Entzündung der Magenschleimhaut)
  • Magengeschwüre
  • Colitis ulcerosa (Chronische Entzündung der Darmschleimhaut)
  • Morbus Crohn (chronische entzündliche Erkrankung von Magen und Darm)

Sonstige Krankheiten und Beschwerden

  • Suchtprobleme (z.B. Alkohol, Nikotin)
  • Psychische Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Gedächtnisschwäche
  • usw.

Sind Sie unsicher ob und wie Ihre Beschwerden gelindert werden können? Kontaktieren Sie uns.